Archive for the ‘Hamburg’ Tag

glovico.org: Hamburger Social Business bietet Sprachkurse von Muttersprachlern via Skype

Gestern habe ich mit Tobias Lorenz aus Hamburg telefoniert und mich mit ihm über sein Social Business Glovico unterhalten. Vor einem guten Monat hat er eine Sprachschule gegründet, die Einzelunterricht von Muttersprachlern via Skype (Video- und Audio-Übertragung) anbietet. Glovico versteht sich dabei als Social Business. Es geht in erster Linie darum, Lehrern aus Afrika und Lateinamerika die bestmögliche Plattform zu bieten, um sich ein zusätzliches Einkommen durch Sprachkurse zu verdienen. Gleichzeitig sieht Glovico die Sprachkurse als innovative Möglichkeit einen Dialog zwischen verschiedenen Kulturen zu schaffen. Wie es zu der Idee kam könnt Ihr auf der Seite von Glovico lesen.
Glovico bietet Schülern übrigens eine Schnupperstunde gratis: Schreibe dafür einfach nach der Anmeldung eine kurze Mail an kundenservice@glovico.org. Zudem gibt es eine Zufriedenheitsgarantie: Falls man mit der Unterrichtsstunde nicht zufrieden gewesen bist, bekommst man sein Geld zurück. Apropos Geld: Die Kosten für eine Stunde Unterricht sind äußerst fair. Sie liegen momentan zwischen 7 und 8 €.
Hier noch ein Video über Glovico:
Glovico: Website I Facebook I Twitter

Bookmark and Share

Medienseite in aktueller Ausgabe der Zeitschrift natürlich

Seit der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift natürlich schreibe ich die neu eingeführte „Medienseite“, auf der innovative Websites zum Thema bewusst handeln und nachhaltig leben vorgestellt werden. Die Zeitschrift natürlich I bewusst handeln − nachhaltig leben erscheint derzeit quartalsweise in den Städten Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Köln und München zum Preis von 4,90 Euro. Die Medienseite darf ich freundlicherweise hier kostenloses als PDF anbieten. Die Frühjahrsausgabe erscheint am 25. Februar 2010. Das Heft kann auf der Website des Verlages online bestellt werden.

Bookmark and Share

fairliebt mit Design-Relaunch und eigener DOB-Kollektion

Pünktlich zur BioFach hat sich bei den sympathischen Hamburgern von fairliebt einiges getan. Neben dem Relaunch der Website gibt es jetzt zusätzlich zu den Shirts eine eigene Linie mit Damenoberbekleidung. Titel der Frühjahr/Sommer Kollektion 2009: „Tropen, jetzt!“ In Zusammenarbeit mit der Modedesignerin Katrin Rieber entstanden schlichte aber mit schönen Details versehene Röcke, Kleider und Oberteile. Die Bio-Baumwolle kommt aus der türkischen Ägäis (GOTS-zertifiziert) und wird in Hamburg verarbeitet. 

fairliebt_04

farliebt_03

img_2384

Erfreulich ist auch, dass der Online-Shop erneuert wurde. Weitere Infos bei fairliebt oder auch auf im Blog bei korrekte-klamotten.de

Bookmark and Share

Der Spiegel schreibt: „Bloggerin trickst Tchibo aus“

Moment, da war doch was. Vor knapp 10 Tagen habe ich kurz über Kirsten Brodde und ihre Tchibo-Aktion geschrieben. Das Ende ihrer Aktion und die Story dahinter sind heute auf Spiegel Online zu lesen! Nicht schlecht. Sie hat ihr Versprechen eingelöst und sich samt Schild und Tchibo-Shirt vor eine Tchibo-Filiale in Hamburg gestellt. Beachtenswert, was eine einzelne Bloggerin fast ohne Budget (nämlich nur den Kosten für zwei T-Shirts) bewirkt hat.

Lockengelöt

Lockengelöt ist eine Hamburger Werkstatt/Laden-Kombination, die sich auf das geistreiche Umfunktionieren von alten Gegenständen spezialisiert hat. Der Besucher findet hier handgemachte Leuchten, Uhren, Taschen, Schränke und viele weitere brauchbare Sachen, die zuvor vielleicht vollkommen unbrauchbar erschienen. Neben dem Laden auf St. Pauli gibt es auch die Möglichkeit online zu ordern.