Buchempfehlung: Die Erde schlägt zurück. Wie der Klimawandel unser Leben verändert

Die Erde schlägt zurück
Wie der Klimawandel unser Leben verändert
Deutschland und der Alpenraum 2035: Claus-Peter Hutter und Eva Goris, ausgewiesene Experten in Sachen Umwelt, konfrontieren uns mit den dramatischen Folgen des Klimawandels. Erzählende Kapitel schildern eine Welt, die geprägt ist durch Naturkatastrophen, Wassermangel, Seuchen, Energieknappheit und Klimaflüchtlinge. Harte Fakten, Daten und Studien belegen: So wird die Zukunft. Wenn wir nicht rechtzeitig – jetzt! – gegensteuern.

Die Erde schlägt zurück

Deutschland und der Alpenraum 2035: Claus-Peter Hutter und Eva Goris, ausgewiesene Experten in Sachen Umwelt, konfrontieren uns mit den dramatischen Folgen des Klimawandels. Erzählende Kapitel schildern eine Welt, die geprägt ist durch Naturkatastrophen, Wassermangel, Seuchen, Energieknappheit und Klimaflüchtlinge. Harte Fakten, Daten und Studien belegen: So wird die Zukunft. Wenn wir nicht rechtzeitig – jetzt! – gegensteuern.

Das Buch bietet dem Leser neben der aufwändigen Gestaltung und den eher hart zu verdauenden Zukunftsaussichten auch einen Teil, in dem er praktische Handlungsalternativen erhält.

Über die Autoren:
Claus-Peter Hutter, Jahrgang 1955, ist Präsident von NatureLife-International und Autor, Mitautor und Herausgeber zahlreicher Bücher und Publikationen zu Umwelt- und Verbraucherthemen. Er initiierte national wie international beachtete Projekte zu Naturbewahrung und Umweltvorsorge und entwickelte verschiedene Umweltkampagnen, u. a. für den Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) und die von ihm mitbegründete Stiftung Europäisches Naturerbe. Hauptberuflich leitet C.-P. Hutter die Akademie für Natur- und Umweltschutz des Landes Baden-Württemberg; für sein internationales Engagement erhielt er u. a. die Ehrendoktorwürde der Visayas State University, Leyte (Philippinen), die Ehrensenatorwürde der Universität Hohenheim und den B.A.U.M.-Umweltpreis.
Eva Goris, Jahrgang 1956, ist Pressesprecherin der Deutschen Wildtier Stiftung. Vorher war sie über zwei Jahrzehnte Ressortleiterin Umwelt bei der „Bild am Sonntag“. Für ihr Engagement rund um die Themen Umwelt und Ernährung wurde sie mehrfach ausgezeichnet: 2004 verlieh ihr die Deutsche Gesellschaft für Ernährung den Journalistenpreis; 2006 erhielt sie den Medienpreis der Deutschen Umwelthilfe. Vor ihrer Tätigkeit für „BamS“ war sie Pressesprecherin von Greenpeace Deutschland.

Erschienen ist das Buch im Droemer Knaur Verlag. Bestellbar unter anderem bei amazon. Eine Leseprobe gibt es auf der Website des Verlages, wo das Buch ebenfalls als ebook erhältlich ist.

Bookmark and Share

3 comments so far

  1. kathabeck on

    Hi Sebastian, hört sich gut und richtig an das Buch. Ich hoffe, dass es einige Menschen lesen werden und sich daraufhin etwas ändern kann…
    Liebe Grüße, Katha

  2. Hans Kolpak on

    Es gibt Naturgesetze, die Menschen erforschen, aber nicht außer Kraft setzen können. Mehr direkte Demokratie, zum Beispiel durch eine Volksabstimmung über einen Klimawandel in Europa oder weltweit, ändert nichts an den Gegebenheiten, aus denen das Universum besteht. Trotz des mutigen Widerstandes aufrechter Wissenschaftler weltweit hat sich die Lüge über das atmosphärische Spurengas Kohlendioxid in die Hirne von Millionen gläubigen Klimajüngern gefressen und ihr Denken vergiftet. Die Klimajünger vermischen Themen, die NICHTS miteinander zu tun haben: Sparen von Energie und Rohstoffen, Umweltschutz, Wetter und Kohlendioxid. Ein direkter Zusammenhang zu den Schulden der Öffentlichen Hand ist nirgendwo direkt nachweisbar – weder auf kommunaler Ebene noch in Brüssel.

    Seit 2001 fallen weltweit die Temperaturen wieder. Die Klimajünger werden dies als ihren Erfolg feiern, sobald niemand mehr für den Klimaschwindel zahlen will.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: