Ordentlich Druck machen: Ökologische Druckereien

Wer bei einer Druckerei nach FSC- oder PEFC-zertifiziertem Papier fragt, bekommt manchmal nur ein Achselzucken als Antwort. Noch interessanter wird es, wenn man das Thema Öko-Druckfarben (auch Bio-Druckfarben genannt) anspricht. Dabei gibt es inwzischen eine Hand voll Druckereien, die diese beiden Disziplinen beherrschen und teilweise noch ein bisschen weiter gehen. Einige Druckereien sind vorbildlich in Hinsicht auf ein innovatives Gebäudekonzept, Ressourcenschonung, Emmissionsreduktion und Materialeinsatz. Bei der nachstehenden Liste mit Druckereien sind nur solche aufgelistet, die zertifiziertes Papier (Blauer Engel, FSC, PEFC) anbieten und mit Bio-Druckfarben produzieren.

Die Qualität der Drucksachen wird von Druckerei zu Druckerei unterschiedlich sein. Ich selbst habe eine dieser Druckereien für den Druck meiner Geschäftsausstattung gewählt und durchweg zufrieden. Ein Unterschied zu einer konventionellen Produktion ist in diesem Fall meiner Meinung nach nicht sichtbar. Viele dieser Druckereien bieten sogar fast das gesamte Spektrum an Druckerzeugnissen an. Bei einigen Websites der Druckereien gibt es im Kontaktbereich die Möglichkeit kostenlose Muster zu bestellen.

In Deutschland (kein Ranking, nur alphabetische Auflistung)

Druckhaus Berlin-Mitte

  • zertifiziertes Papier (FSC)
  • klimaneutrale Produktion

ebdruck in Karlsruhe

  • zertifiziertes Papier (FSC, PEFC)
  • Bio-Druckfarben
  • CO2-Ausgleich möglich

Lokay Druck in Reinheim

  • zertifiziertes Papier (Blauer Engel, FSC)
  • Bio-Druckfarben
  • CO2-Ausgleich

Ökoprint in Chemnitz

  • zertifiziertes Papier (Blauer Engel, FSC)
  • Bio-Druckfarben

Oktoberdruck in Berlin

  • zertifiziertes Papier (FSC)
  • teilweise Einsatz von Bio-Druckfarben
  • klimaneutrale Produktion

Print Pool in Aarbergen

  • zertifiziertes Papier (Blauer Engel, FSC)
  • Bio-Druckfarben
  • klimaneutrale Produktion

Printzipia in Würzburg

  • Bio-Druckfarben
  • zertifiziertes Papier (Blauer Engel, FSC)

Schloemer Gruppe in Düren

  • zertifiziertes Papier (FSC)
  • Bio-Druckfarben

Uhl-Media in Bad Grönenbach

– zertifiziertes Papier (Blauer Engel, FSC)
– Einsatz von Bio-Druckfarben
– CO2-Ausgleich
  • zertifiziertes Papier (Blauer Engel, FSC)
  • Einsatz von Bio-Druckfarben
  • CO2-Ausgleich
  • Energie aus Wasserkraft
  • Chemie- und wasserfreie Druckplattenherstellung

ulenspiegel druck in Andechs

  • zertifiziertes Papier (FSC)
  • teilweise Einsatz von Bio-Druckfarben
  • CO2-Reduzierungen

Wollenhaupt in Großalmerode

  • zertifiziertes Papier (FSC)
  • Bio-Druckfarben
  • CO2-Ausgleich möglich

Druckerei Zypresse in Aachen

  • Recycling-Papier
  • Bio-Druckfarben möglich

In Österreich

gugler (www.greenprint.at) in Wien und Melk

  • zertifiziertes Papier (Österreichisches Umweltzeichen, FSC)
  • Bio-Druckfarben
  • CO2-Ausgleich möglich

In der Schweiz

Der FUPS (Förderverein für umweltverträgliche Papiere und Büroökologie Schweiz) hat ein Datenblatt mit ökologischen Druckereien in der Schweiz herausgebracht.

Zum Thema Papier-Zertifizierungen empfehle ich noch diesen Artikel von Greenpeace.

Die Wahl einer Öko-Druckerei ist sicherlich ein erster wichtiger Schritt zu einer nachhaltigeren Produktion von Printprodukten. Jedes Unternehmen sollte sich jedoch auch überlegen, wie hoch die Auflage einer Produktion wirklich sein muss. Viel zu oft werden Printprodukte in zu hohen Auflagen produziert. Denn noch ökologischer als ökologisch zu drucken ist die Reduktion des Papierverbrauchs.

In nachstehender Karte sind alle Druckereien (bis auf die in der Schweiz) verzeichnet. Wer noch eine Druckerei kennt, kann mir gerne einen Link zukommen lassen.

25 comments so far

  1. Joachim Ott on

    Tolle Auflistung, Sebastian, vielen Dank! Jetzt müssen nur noch die Kunden auch nach den Bio-Druckern fragen (und nicht nur nach den billigsten Anbietern)…

  2. […] sind die Themen, denen sich Sebastian Backhaus in seinem Blog widmet. Der aktuelle Beitrag über ökologische Druckereien zeigt, dass das keine theoretischen Konstrukte sind, sondern auch ein handfester Nutzen in den […]

  3. Florian on

    Gute Auflistung! Allerdings ist Recyclingpapier (Blauer Engel) meines Erachtens ökologisch immer noch deutlich besser als FSC/PEFC und von der Qualität auch gleichwertig. Die Angebot von FSC ist (derzeit) zu klein, weswegen es (fast?) kein reines FSC-Papier gibt. Darf ich noch eine Druckereien empfehlen? Pachnicke in Göttingen hat Recyclingpapier, über die Farben weiß ich nichts. Die Flyer riechen aber ganz anständig, die Qualität ist gut und die Preise top!

  4. Sebastian Backhaus on

    Hallo Florian,

    da muss ich Dir recht geben. Papiere mit dem blauen Engel sind natürlich umweltschonender als
    FSC/PEFC-Papiere. Trotzdem sind auch die zertifizierten Papiere eine Alternative für diejenigen, die nicht auf reinem Recycling-Papier drucken wollen. Denn lieber zertifiziertes Papier als Papier, das „irgendwoher“ stammt. Danke für den Hinweis auf die Druckerei. Ich würde sie lieber nicht mit in die Liste aufnehmen, da sie nicht mit „Bio-Druckfarben“ arbeitet und auch sonst kein nennenswertes Engagement vorzuweisen hat. Ich hoffe Du verstehst das.

    Beste Grüße, Sebastian

  5. Klaus on

    Eine informative Liste, ganz sicherlich. Bei noch über 11.000 Druckereien in diesem Land, könnte sie aber durchaus noch sehr viel länger ausfallen. Obwohl die Druckereien verstärkt auf der Suche nach mehr Individualität für Ihre Produkte sind, scheint sich ökologische Lösungsansätze noch nicht sonderlich verbreitet zu haben oder aber sie werden nicht ausreichend publiziert.

  6. Thomas Zitzmann on

    Guten Tag,

    herzlichen Dank das wir in Ihrer Liste geführt werden. Es freut uns sehr das sich jemand die Mühe macht und das Thema mal aufgreift.
    Zu uns (Printzipia in Würzburg) kann ich noch sagen, dass wir seit einer Woche FSC-zertifiziert sind, Mitglied im Umweltpakt Bayern sind und seit 4 Wochen den gesamten Betrieb klimaneutral gestellt haben.
    Wir arbeiten weiter daran auch die gesamte Technik mittelfristig den gängigen Umweltkriterien anzupassen, was aber aufgrund der horrenden Anschaffungskosten nur Stück für Stück passieren kann.

    Besten Grüße aus Würzburg

    thomas zitzmann
    geschäftsführer

  7. Konrad on

    Hallo,
    ich forsche gerade zu nachhaltigen Lösungen in der Druckindustrie, damit meine ich vom Wärmetauscher im Heatsettrockner über Papier bis hin zu neuen Gebäudekonzepten. Was hier zum Thema Öko-Farbe steht finde ich interessant. Ich haben nähmtlich wären meiner recherchen eine ganz andere Ansicht darüber gewonnen! Denn was am ende zählt ist ja der vergleich der Ökobilanzen von einer konventionellen zu einer „Öko-Farbe“. Die Farbhersteller, wollten mir keinerlei Infos geben! Aber durch das Anbauen, Düngen, Ernten, vom Feld fahren, und natürlich verarbeiten, kann ich mir schwer vorstellen, dass es wirklich besser für die Umwelt ist. Bei fundierter Kritik, bin ich gerne bereit, mich eines besseren belehren zu lassen!
    Schönen Tag noch
    Konrad

  8. Sebastian Backhaus on

    Hallo Konrad,

    danke für Deine Meinung. Zum Thema der Öko-Farben kann ich selbst keine ausführlichen Infos liefern, da ich nun mal kein Chemiker bin. Bei meiner Recherche bin ich auf den Beitrag der HdM Stuttgart gestoßen (siehe Link oben im Artikel). Die darin beschriebenen Infos decken sich teilweise mit Deinen Aussagen. Wenn Du dennoch Infos der Hersteller bekommen solltest würde ich mich freuen wenn Du sie hier postest. Gleiches gilt natürlich für Deine Forschungsergebnisse.

    Beste Grüße, Sebastian

  9. […] Ordentlich Druck machen: Ökologische Druckereien […]

  10. Chris on

    Sehr schöne Liste! Danke für die Mühe. Wenn man aber bedenkt wie es in manchen Druckerei aussieht, oder wie zum Beispiel Farblappen entsorgt werden, muss man sich keine Gedanken mehr über Öko-Druckfarbe machen. Das würde nicht viel helfen.. Ich denke da zum Beispiel an die gängige Praxis, mit Lösungsmittel-Duschen die Siebe zu waschen. Da wird einem ganz anders..

  11. harry on

    hallo leute,
    es kann ja nicht sein, sich als öko-druckerei auszugeben
    und dann 5000 A6 für brutto und versand für 39 eur anzubieten. rechnet man mind. 4 eur versand und 19% mwst bleibt ein nettobetrag von ca. 29 eur.
    so eine preispolitik suggeriert doch jedem käufer, dass das erworbene nix wert ist. auch wenn ich nur 1000 flyer benötige, kaufe ich doch gleich 5000, da diese oft gleich teuer sind (wenn 1000 angeboten werden) und schmeiß den rest, den ich nicht mehr benötige, in den müll. eine ökodruckerei sollte mindestens den anspruch haben, produkte nach bedarf und zu einem preis der umweltgerecht ist, anzubieten !!! ähnlich dem spritpreis, bei einem eur schert sich niemand drum, bei 2 eur wird jeder nachdenken ob er mit dem auto fahren muss.

  12. Sebastian Backhaus on

    Hallo Harry,
    auch ich bin der Meinung, dass die Reduktion unseres Papierverbrauchs extrem wichtig ist. Niemandem und erst recht nicht der Umwelt ist geholfen, wenn man Printprodukte über den tatsächlichen Bedarf bestellt, nur weil es nicht wirklich teurer ist. Über das von Dir angesprochene Angebot kann ich nichts sagen, da Du keinen Link angegeben hast. Die meisten Druckereien (einschließlich der Ökodruckereien) bieten jedoch neben den standardisierten Online-Angeboten, auch individuelle Angebote an. Ein Anruf oder eine E-Mail kann da schon helfen.

  13. Daniel Kruse on

    Tag der Herr – jibbet denn auch was in Berlin, sonst würden uns mal für die Leipziger entscheiden…

    LG,
    Daniel aus dem nest…

  14. Daniel Kruse on

    Neee, Chemnitzer, meinte ich ;-)

  15. Kerstin on

    Großes Kompliment. Richtig gute Zusammenstellung. Ein paar z. B. Oktoberdruck kenne ich als Verlegerin schon, aber einige sind neu! Ich hab mir die Liste abgespeichert und werde sie mir für künftige Projekte merken.

  16. simonko on

    Hey Sebastian, danke für die Karte.
    Ich habe in den letzten Tagen eine ähnliche gemacht, auf der ich alle Druckereien verzeichnet habe, die in Richtung nachhaltige Medienproduktion gehen und mit denen wir unseren klimaneutralen Druckprozess eingeführt haben. Einige von denen hast Du oben auch schon aufgeführt. Zu finden ist die Karte unter: http://maps.google.com/maps/ms?ie=UTF8&hl=de&msa=0&msid=106065752509550522178.000465ed7a162cce3ec2d&ll=50.86387,9.925228&spn=9.769782,18.566895&z=6

    Viele Grüße,

    Simon
    ClimatePartner

  17. […] Hier geht es direkt zu seinem Beitrag über Druckereien […]

  18. Benjamin on

    Hallo Sebastian,

    für Deine Auflistung wäre Uhl-Media noch interessant.
    (siehe http://www.uhl-media.de).

    Siehe auch Partner (Print Pool und Uhl-Media) auf http://www.blog.oecommunity.de.

    Vielleicht können wir uns ja mal zu ein paar Themen austauschen.

    Gruß,

    Benjamin

    • Sebastian Backhaus on

      Hallo Benjamin! Danke für den Hinweis auf Uhl-Media. Habe die Adresse in Liste und Karte aufgenommen. Gerne können wir uns austauschen. Ich schick Dir eine Mail. Grüße, Sebastian

  19. Frank on

    Hallo Sebastian,
    ich habe noch eine Druckerei für diese sehr hilfreiche Liste.
    Die Druckerei Nienstedt in Hamburg. Die ist besonders interessant wegen ihrer Trockenoffsetdruck-Maschine (WLO-Zertifiziert), umweltfreundliches Drucken durch den Verzicht von Wasser, Chemikalien (Feuchtmittelzusätze) und Isopropanol. http://www.druckerei-nienstedt.de

    Viele Grüße,
    Frank

  20. […] guten artikel über „nachhaltiges drucken“ gestossen. Darin inbegriffen ist eine auflistung ökologische druckereien — auch in form einer karte. In einem der kommentare wir erwähnt das es bundesweit circa […]

  21. Jan on

    bin gerade noch beim recherchieren auf folgende druckerei in berlin gestossen. http://www.oktoberdruck.de. sieht vielversprechend aus!

    viele grüsse!

  22. Druckerei dc-druck on

    Hallo,

    sehr interessanter Artikel, sind gerade zufällig über Google drauf gestoßen.

    Auch für uns ist das Thema ökologisch Drucken sehr interessant. Derzeit suchen wir und recherchieren über dieses Thema nach Erfahrungsberichten von Kollegen.
    Also falls jemand für uns Informationen hat wären wir daran sehr interessiert.

    Mit freundlichen Grüßen

    Eure Druckerei dc-druck


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: